Universitäre Partner:

Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Das sind wir:

Univ.-Prof. Dr. med. Peter Angerer

Dr. Mathias Diebig

Unser Institut vertritt die Fächer Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am Centre for Health and Society der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind psychosoziale Belastungen bei der Arbeit und deren Auswirkungen auf kardiovaskuläre Erkrankungen, affektive Störungen und psychosomatische Erkrankungen und besonders die Entwicklung von Interventionen. In unserem interdisziplinären Team untersuchen wir u.a. den Zusammenhang zwischen psychosozialen Arbeitsbelastungen und Mitarbeitergesundheit. Ansätze dafür sind die Schaffung günstiger Rahmenbedingungen und die Gestaltung gesunder Arbeit, z.B. mittels der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (GBP). Wir entwickeln betriebliche Interventionen mit denen die Arbeitssituation sowie die psychische Gesundheit und Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten wirksam verbessert werden kann. Gemeinsam mit betrieblichen Partnern übertragen wir unsere Forschungserkenntnisse in die Praxis.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastung (GBP) in KKU
  • Modellierung einer Interventions-Methodik zur Verringerung psychosozialer Arbeitsbelastungen und zum Aufbau psychosozialer Ressourcen
  • Entwicklung und Evaluation verschiedener Vorgehensweisen zur optimalen Durchführung der GBP in KKU

Institut für Medizinische Soziologie, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Das sind wir:

Univ.-Prof. Dr. Nico Dragano

Dr. Thorsten Lunau

Das Institut für Medizinische Soziologie befasst sich in Forschung und Lehre mit den gesellschaftlichen Einflüssen auf die Entstehung, den Verlauf und die Behandlung von Krankheiten. Das Institut ist Teil des interdisziplinären „Centre for Health and Society“ der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Schwerpunkte der Forschungsarbeit sind arbeitsbezogene Gesundheitsgefahren und Stress sowie Fragen der Prävention und Gesundheitsförderung. Das Institut bündelt das Wissen darüber, wie verschiedene Faktoren wie beispielsweise Gesundheitsverhalten und Stress die Entstehung von Krankheiten beeinflussen. Die Kenntnis dieser Einflüsse erlaubt es, gesellschaftliche Gruppen mit hohen gesundheitlichen Risiken frühzeitig zu identifizieren, medizinische Behandlungen zielgruppengerecht zu gestalten und Präventionsmaßnahmen zu entwickeln. Im Rahmen von politischer und wissenschaftlicher Beratung sowie Transferprojekten werden die Forschungserkenntnisse in die Praxis getragen.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Projektkoordination und -management
  • Schnittstelle zum Projektträger PTKA sowie zum BMBF-Forschungsschwerpunkt
  • Entwicklung eines integrierten webbasierten Portals auf Grundlage der Ergebnisse der Vorstudien
  • Evaluation der Implementation des webbasierten Portals

Stiftungslehrstuhl für BWL, insbesondere Managementlehre (für Nicht-Wirtschaftswissenschaftler), Universität zu Köln

Das sind wir:

Univ.-Prof. Dr. Christian Schwens

Ass. Prof. Dr. Florian B. Zapkau

Der Stiftungslehrstuhl für BWL, insbesondere Managementlehre von Prof. Dr. Schwens vermittelt Grundwissen in Betriebswirtschaft, Unternehmertum, Management und Mitarbeiterführung an Studierende (nicht-)wirtschaftswissenschaftlicher Fakultäten. Schwerpunkt der (hauptsächlich quantitativ-empirischen) Forschung liegt insbesondere auf kleinen und jungen Unternehmen sowie auf Unternehmerpersönlichkeiten. Dr. Florian B. Zapkau ist ein ehemaliger Mitarbeiter des Lehrstuhls und mittlerweile an der Vrije Universiteit in Amsterdam tätig, wo er sich u.a. mit Fragestellungen des strategischen und internationalen Managements sowie dem Bereich Unternehmensgründung beschäftigt.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Projektleitung des Arbeitspakets A „Initiale Aktivierung von Unternehmen“
  • Empirische Erforschung der Hemm- und Förderfaktoren zur Einführung von Stressprävention in KKU
  • Entwicklung und Evaluation einer zielgruppenspezifischen Zugangs- und Kommunikationsstrategie

Lehrstuhl für BWL, insbesondere Arbeit, Personal und Organisation, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Das sind wir:

Univ.-Prof. Dr. Stefan Süß

Dr. Sascha Ruhle

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Arbeit, Personal und Organisation verfolgen wir das Ziel einer exzellenten Forschung und Lehre. Interdisziplinarität und theoretisch fundierte, empirische Analysen sowie universitätsübergreifende Kooperationen zeichnen unsere Forschung aus, die sich im Wesentlichen auf die betriebswirtschaftlichen Funktionen Arbeit, Personal und Organisationmit bezieht. Unsere Forschungsschwerpunkte sind u.a. Personalmanagement und Personalführung, Mitarbeitergesundheit und Organizational Behavior. Unsere Erkenntnisse übertragen wir regelmäßig in die wissenschaftsorientierte Unternehmenspraxis und leisten damit einen kontinuierlichen Forschungstransfer.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Projektleitung des Arbeitspakets D „Managementstrategien für eine nachhaltige Implementierung von Stressprävention in KKU“
  • Empirische Erforschung der Hemm- und Förderfaktoren, insbesondere hinsichtlich Personalführung, zur Implementierung von Stressprävention in KKU
  • Entwicklung eines prototypischen Change-Management-Ansatzes, eines notwendigen Sets an Führungskompetenzen und einer Managementstrategie.

Institut für Psychologie, Abt. Gesundheitspsychologie und Angewandte Biologische Psychologie, Leuphana Universität Lüneburg

Das sind wir:

Prof. Dr. Dirk Lehr

Die Abteilung für Gesundheitspsychologie und Angewandte Biologische Psychologie ist Teil des Instituts für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg. Das Team der Gesundheitspsychologie arbeitet an der Erforschung von Angeboten, die zur Lösung von konkreten gesundheitlichen und gesellschaftlichen Problemlagen beitragen, ist interdisziplinär ausgerichtet und versteht sich als anwendungsorientierte Forschungseinheit. Im Mittelpunkt der Forschung steht die psychische Gesundheit von berufstätigen Menschen. Zentral sind dabei die Entstehungsbedingungen und gesundheitlichen Folgen von chronischem beruflichem Stress. Bei den gesundheitlichen Folgen arbeitet die Gesundheitspsychologie v.a. zu Depressionen und Schlafstörungen. Ihrer interdisziplinären und problemlösenden Ausrichtung folgend arbeitet die Abteilung insbesondere an der Erforschung von digitalen, internet-basierten und smartphone-basierten Angeboten zur Förderung der psychischen Gesundheit von Berufstätigen. Dies wird mit dem noch jungen Forschungsgebiet Occupational e-Mental Health beschrieben.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Entwicklung eines webbasierten Stress-Tests mit automatisiertem Feedback zum eigenen Stresserleben
  • Entwicklung eines Online-Trainings zur Stressreduktion in KKU
  • Wirksamkeitsuntersuchung des Online-Trainings im Vergleich zu Vor-Ort-Gruppentrainings

Praxispartner & Branchenspezialisten:

K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH, Düsseldorf

Das sind wir:

Jörg Hoewner

Babette Schneckener

Sarah Lepper

K12 ist eine Kommunikationsberatung, die Unternehmen und Organisationen unterstützt, die unter Veränderungsdruck stehen und ihre Zukunftsfähigkeit gestalten wollen. Hier unterstützt die Agentur im Bereich Interne Kommunikation / Change Kommunikation und Unternehmenskommunikation in klassischen und digitalen Kanälen. Zu den Kunden gehören namhafte Unternehmen wie Bayer, Siemens und Vodafone, ebenso wie kleine- und mittelständische Unternehmen und Behörden und Organisationen.

Unsere Aufgaben im Projekt:

  • Kommunikations- und Anwendungsforschung in Arbeitspaketen A und E
  • Technische Umsetzung

Beirat

Der interdisziplinäre Beirat besteht aus Vertretern aus Politik, Verbänden, und Forschung und stellt sicher, dass unterschiedliche Perspektiven auf das Thema „Gesunde Arbeit“ im Projekt berücksichtigt werden. Außerdem berät der Beirat bei wichtigen Entscheidungen.

Beiratsmitglieder

Prof. Dr. Axel BuchnerHeinrich-Heine-Universität-Düsseldorf, Arbeitspsychologie
Prof. Dr. Andreas MüllerUniversität Duisburg-Essen, Arbeits- und Organisationspsychologie
Jörg Hoewner K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
Markus Schreier Pronova BKK
Dr. David BeckBundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Silke OttoBerufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)
Elisa Bradtke Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
Prof. Dr. Gert KaluzaGKM-Institut für Gesundheitspsychologie
Prof. Dr. Michael BaumannDIID Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie
Dr. Sebastian Vogt Technologietransfer und Existenzgründungs-Center (TecUP)
Katharina Homann-Kramer Arbeit und Leben DGB/VHS NW e.V.
Prof. Dr. Monique JanneckTechnische Hochschule Lübeck – Fachbereich Elektrotechnik und Informatik
Dr. Julia K. Schröder BKK Dachverband e.V.
Dr. Christian Graf Barmer Hauptverwaltung